Neuigkeiten — Multiresistente Keime: Dieses Problem betrifft uns alle!

Multiresistente Keime: Dieses Problem betrifft uns alle!

Studienergebnis: Deutsche Verbraucher fühlen sich schlecht geschützt

Eine der Ursachen für die zunehmende Verbreitung von multiresistenten Keimen ist nach Aussage der WHO (World Health Organization) der Einsatz von Antibiotika in der Nutztierhaltung. Wir wollten genauer wissen, was Verbraucher in Deutschland über dieses Problem denken und haben hierfür eine unabhängige Studie mit 1.000 Befragten in Auftrag gegeben. Die Ergebnisse konnten wir auf der grünen Woche in Berlin, eine der wichtigsten Messen für Ernährungs- und Landwirtschaft vorstellen.

Die Studie zeigt, dass sich fast 2/3 der deutschen Verbraucher nur unzureichend gegen die Gefahr von multiresistenten Keimen geschützt fühlen. Wenn es um den Kampf gegen Multiresistenzen geht, wird deutlich, dass wir als Lebensmittelproduzenten in der Hauptverantwortung gesehen werden - und das noch vor Politik und Landwirtschaft.

Multiresistente Keime werden zunehmend zum Problem

Führende Wissenschaftler haben sich weltweit als Ziel gesetzt, herauszufinden, wie sich multiresistente Keime verbreiten. Wie die Bild und das Wallstreet Journal berichten, konnte ein Forscherteam von der Universität Newcastle jetzt bereits Keime aus dem indischen Grundwasser bis in die Antarktis zurückverfolgen. Die Keime konnten demnach den langen Weg von 12.000 Kilometern in weniger als drei Jahren zurücklegen. Nach Aussage der Forscher fanden die Keime ihren Weg u.a. über das Wasser. Dieses Forschungsergebnis zeigt, dass die Verbreitung von multiresistenten Keimen ein Problem ist, das uns alle betrifft. 

Reinert HerzensSACHE: Ein erster Schritt hin zu mehr Verantwortung

Mit Reinert HerzensSACHE wollen wir als Familienunternehmen den ersten Schritt gehen und uns unsere Verantwortung als Hersteller von Lebensmitteln stellen. Wir bieten daher zusammen mit engagierten und erfahrenen Landwirten ein Wurstsortiment mit Fleisch aus 100% antibiotika-freier Aufzucht an. Mit unserer HerzensSACHE wollen wir einen Beitrag dazu leisten, den Einsatz von Antibiotika in der Tierhaltung langfristig zu verringern. Daher wollen wir unser HerzensSACHE Sortiment weiter ausbauen und arbeiten bereits an weiteren, leckeren Sorten.